Die neuen Funktionen von N-able N-central RMM für iOS- und macOS-Geräte helfen MSPs und internen IT-Abteilungen, die Komplexität von hybriden und Cloud-Umgebungen sowie die Vielfalt von Benutzern und Geräten zu beherrschen. 

The new features of N-able N-central RMM for iOS and macOS devices help MSPs and internal IT departments manage the complexity of hybrid and cloud environments and the diversity of users and devices. 

N-able hat die RMM-Plattform N-central um erweiterte Verwaltungsfunktionen für iOS- und macOS-Geräte, verbesserte Analyse- und Berichtsfunktionen, eine tiefere Integration von Sicherheits- und Backup-Lösungen sowie eine generative KI für die Automatisierung von Skripten erweitert.

 

Damit können MSPs und interne IT-Abteilungen weit über die Grenzen herkömmlicher Remote-Monitoring- und Management-Tools hinausgehen.

Das bestätigt auch Lars van Aart, IT-Spezialist beim N-able Partner First Impression Audiovisual: „N-central ist in vielerlei Hinsicht ein äußerst wertvolles Tool für uns, einschließlich eines intelligenteren Patch-Managements und einer flexiblen Automatisierung, die es uns ermöglicht, ein größeres Arbeitspensum mit einem minimalen Arbeitsaufwand zu bewältigen. Die Analysefunktionen helfen uns, in Gesprächen mit unseren Kunden proaktiver zu sein, da wir die Möglichkeit haben, Asset-Informationen einzusehen und Erkenntnisse aus den Daten zu gewinnen. Durch den Abgleich mit unseren Supportfällen können wir vorausschauend planen und den Kunden über potenziell anstehende Probleme informieren, z. B. über alte Geräte, die ausgetauscht werden müssen, was ihnen Zeit spart und sie langfristig effizienter macht.

 

Die neuen Funktionen von N-central 

 

Automatisieren und skalieren mit Device Management für Apple 

 

Mit Device Management für Apple lassen sich iOS- und macOS-Geräte so einfach und unkompliziert verwalten und pflegen wie Windows- und Linux-Geräte. Von einem einzigen Dashboard aus können Anwender Folgendes nutzen:

  • Neuer und verbesserter macOS-Agent für die flexible Verwaltung von macOS- und iOS-Geräten einschließlich Patching von Drittanbietern, die Bereitstellung und Konfiguration von Profilen, Planung von Aufgaben und Ausführung von Remote-Befehlen
  • Neuer Gerätemanager für Apple, der neue Geräte automatisch per Zero-Touch-Registrierung im Apple Business Manager hinzufügt
  • Verwaltung von App-Store-Einkäufen
  • Erstellen von unternehmenseigenen Apps für Macs, iPhones, iPads und Apple TVs
  • Vollständig integrierte Endpoint Detection and Response (EDR) mit SentinelOne und Cloud-first Backup mit Cove Data Protection.

 

Generative N-central KI für die Aufgaben-Automatisierung  

  • Erstellung von Skripten auf der Grundlage von Eingabeaufforderungen
  • Nutzung des bestehenden privaten ChatGPT-Kontos eines Benutzers, um die Vertraulichkeit der Daten zu gewährleisten.
  • Bereitstellung von Werkzeugen zum maschinellen Lernen für die Automatisierung wiederkehrender Aufgaben für erhöhte Effizienz.

Analysen und Reportings in der Cloud 

 

Mit PowerBI können Anwender selbst aussagekräftige Dashboards und Berichte zur Datenanalyse einrichten. N-central Nutzer haben jetzt Zugang zu:

  • Vorgefertigten Dashboards für schnelle Einblicke, inkl. Gerätedaten, Sicherungsdaten und Patch-Informationen.
  • Benutzerdefinierten Dashboards und Berichten in wenigen Minuten, mit schnellem Export in verschiedenen Formaten.
  • Dynamische Benutzeroberflächen für tiefgehende Analysen
  • Erkennung von Trends und entsprechenden Servicemöglichkeiten.

Verbesserte Sicherheit und Backup 

 

N-able EDR und Cove sind nun tiefer integriert, um das N-central Layered Security Framework zu unterstützen. Dies ermöglicht Benutzern:

  • Ransomware mit EDR blitzschnell zu entschärfen, indem sie Endpunkte gegen eine Vielzahl von Angriffen in Echtzeit über den gesamten Lebenszyklus der Bedrohung hinweg verteidigen können. Benutzer, die sich für EDR entschieden haben, können mit Managed EDR, das EDR mit speziellen verwalteten Sicherheitsdiensten ergänzt, einen erweiterten Schutz vor Bedrohungen hinzufügen.
  • Vorteile von Cove-Funktionen wie Standby-Image auf Microsoft Azure, optimiertes OneDrive-Backup und verbessertes SQL-Backup, was die Verarbeitungszeit von Stunden auf wenige Minuten reduziert.

„Unser Ziel ist es, sicherzustellen, dass unsere Partner die neuesten Funktionen nutzen und davon profitieren. Wir wollen ihnen eine moderne Benutzererfahrung bieten, während wir unsere preisgekrönte Plattform weiter verbessern und in die die nächste Generation von RMM investieren“, sagt Mike Adler, Chief Technology and Product Officer bei N-able.

 

„Ganz gleich, ob Sie große Netzwerke verwalten oder Ihre aktuellen IT-Abläufe ausbauen möchten – die neuesten Verbesserungen von N-central sollen sicherstellen, dass Sie die Kontrolle über einen leistungsstarken Hub haben, der modernste Sicherheit, verbesserte Automatisierung und effizientes Gerätemanagement bietet. Und da es das einzige RMM mit mandantenfähigem Apple Device-Management ist, das den Apple Business Manager integriert, können Sie Ihre Apple-Flotte genauso verwalten und sichern, wie Sie es in Windows- und Linux-Umgebungen tun würden.“

 

Weitere Verbesserungen der N-central Plattformen wird N-able voraussichtlich schon im nächsten Quartal einführen. Dabei handelt es sich um API-Aktualisierungen. Die neuen REST-basierten APIs werden zusätzliche Funktionen bieten wie etwa die häufig nachgefragte Run-Script-API. Zudem wird es erweiterte Cloud-Funktionen geben, die die Verwaltung der Microsoft Cloud vereinfachen sollen.

N-able has enhanced the N-central RMM platform with advanced management capabilities for iOS and macOS devices, improved analytics and reporting, deeper integration with security and backup solutions, and generative AI for scripting automation.

 

This allows MSPs and internal IT departments to go far beyond the limits of conventional remote monitoring and management tools.

This is also confirmed by Lars van Aart, IT specialist at N-able partner First Impression Audiovisual: „N-central is an extremely valuable tool for us in many ways, including smarter patch management and flexible automation that allows us to handle a larger workload with minimal effort. The analytics help us to be more proactive in conversations with our customers as we have the ability to view asset information and gain insights from the data. By cross-referencing this with our support cases, we can plan ahead and inform the customer of potential upcoming issues, such as old equipment that needs replacing, saving them time and making them more efficient in the long run.

 

The new features of N-central

 

Automate and scale with Device Management for Apple

 

Device Management for Apple makes managing and maintaining iOS and macOS devices as simple and straightforward as Windows and Linux devices. From a single dashboard, users can take advantage of the following:

– New and improved macOS agent for flexible management of macOS and iOS devices, including third-party patching, profile deployment and configuration, task scheduling and remote command execution

– New device manager for Apple that automatically adds new devices via zero-touch enrollment in Apple Business Manager

– Management of App Store purchases

– Creation of company apps for Macs, iPhones, iPads and Apple TVs

– Fully integrated Endpoint Detection and Response (EDR) with SentinelOne and cloud-first backup with Cove Data Protection.

 

Generative N-central AI for task automation

– Creation of scripts based on prompts

– Leverage a user’s existing private ChatGPT account to ensure data confidentiality

– Provide machine learning tools to automate recurring tasks for increased efficiency

Analytics and reporting in the cloud

 

With PowerBI, users can set up their own meaningful dashboards and reports for data analysis. N-central users now have access to:

– Pre-built dashboards for quick insights, including device data, backup data and patch information.

– Customized dashboards and reports in minutes, with quick export in multiple formats.

– Dynamic user interfaces for in-depth analysis

– Identification of trends and corresponding service options.

Improved security and backup

 

N-able EDR and Cove are now more deeply integrated to support the N-central Layered Security Framework. This enables users to:

– Mitigate ransomware with EDR at lightning speed by defending endpoints against a variety of attacks in real-time across the threat lifecycle. Users who have opted for EDR can add advanced threat protection with Managed EDR, which complements EDR with specialized managed security services.

– Benefits of Cove features such as standby image on Microsoft Azure, optimized OneDrive backup and enhanced SQL backup, reducing processing time from hours to minutes.

„Our goal is to ensure that our partners use and benefit from the latest features. We want to provide them with a modern user experience as we continue to improve our award-winning platform and invest in the next generation of RMM,“ said Mike Adler, Chief Technology and Product Officer at N-able.

Von Jakob Jung

Dr. Jakob Jung ist Chefredakteur Security Storage und Channel Germany. Er ist seit mehr als 20 Jahren im IT-Journalismus tätig. Zu seinen beruflichen Stationen gehören Computer Reseller News, Heise Resale, Informationweek, Techtarget (Storage und Datacenter) sowie ChannelBiz. Darüber hinaus ist er für zahlreiche IT-Publikationen freiberuflich tätig, darunter Computerwoche, Channelpartner, IT-Business, Storage-Insider und ZDnet. Seine Themenschwerpunkte sind Channel, Storage, Security, Datacenter, ERP und CRM. Dr. Jakob Jung is Editor-in-Chief of Security Storage and Channel Germany. He has been working in IT journalism for more than 20 years. His career includes Computer Reseller News, Heise Resale, Informationweek, Techtarget (storage and data center) and ChannelBiz. He also freelances for numerous IT publications, including Computerwoche, Channelpartner, IT-Business, Storage-Insider and ZDnet. His main topics are channel, storage, security, data center, ERP and CRM. Kontakt – Contact via Mail: jakob.jung@security-storage-und-channel-germany.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner