Die neue KI-gestützte Digital Asset Management Lösung SOPHIA von Rimage verbessert das Data Lifecycle Management.Rimage’s new AI-powered digital asset management solution SOPHIA improves data lifecycle management.
Die KI-gestützte Digital Asset Management-Lösung Rimage SOPHIA erlaubt einfaches, skalierbares und sicheres Einlesen und Verwalten beliebiger Datentypen aus beliebigen Quellen. SOPHIA ermöglicht Unternehmen die Aufnahme und Verwaltung beliebiger Datentypen aus beliebigen Quellen und unterstützt sie bei der Automatisierung und Anreicherung globaler digitaler Assets in einem einzigen Repository.

Nach Angaben von Dataversity sind rund 90 Prozent der in Unternehmen anfallenden Daten unstrukturiert. Dadurch entstehen große Mengen verwaister Daten, die zu Zeitverschwendung, zusätzlichen Speicherkosten und erhöhten Geschäftsrisiken führen. Unternehmen benötigen eine einfache Speicherinfrastruktur, die eine problemlose Zusammenarbeit ermöglicht und sich an die individuellen Geschäftsanforderungen und Berechtigungskontrollen anpassen lässt.

COO und CRO Rick Bunce erklärte auf der IT Press Tour: „Wir arbeiten mit einer Reihe von Partnern zusammen, die Infrastruktursoftware in Sophia einbringen. Wir kaufen oder lizenzieren sie und bauen darauf auf. Wir werden die neue Software in unsere bestehende Verwaltungsschicht einfügen.“ Einer der Partner ist das in Siegen ansässige deutsche Unternehmen PoINT Software, das Archivierungssoftware herstellt. Dazu gehört Software, die Archivdaten auf Objektspeicher auf Band verschiebt.

„Die Komplexität der Datenspeicherung und des Datenzugriffs nimmt exponentiell zu, was sich mit der Einführung von KI und maschinellem Lernen noch verstärken wird. Unternehmen brauchen gute Data Stewardship-Prozesse, um sicherzustellen, dass die Daten zugänglich, nutzbar, sicher und vertrauenswürdig sind“, sagt Philippe Nicolas, Analyst und Marktbeobachter bei Coldago Research. „SOPHIA von Rimage ist eine hervorragende Digital Asset Management-Lösung, die einfach zu bedienen, flexibel und sicher ist.“

SOPHIA ist flexibel und verfügt über eine KI-gestützte Metadatenextraktion und bietet die folgenden Funktionen:

Automatisierte und skalierbare Erfassung – Eliminieren Sie manuellen Aufwand und damit verbundene Fehler durch mühelose Erfassung und Verarbeitung von Daten aus beliebigen Quellen, einschließlich Bildern, Videos, Dokumenten, PDFs, Audiodateien und mehr.

Leistungsstarke Kontextualisierung – Steigern Sie die betriebliche Effizienz und verbessern Sie die Produktivität mit umfangreichen und kontextbezogenen Metadaten, um Assets leicht durchsuchbar zu machen. Passen Sie Filterfelder, Upload-Anforderungen und Workflow-Steuerungen an Ihre individuellen Geschäftsanforderungen an.

Einfaches Suchen und Abrufen – Finden Sie bestimmte digitale Assets sofort mit fortschrittlichen, KI-gestützten Suchfunktionen. Dank der erweiterten Filterfunktionen für Metadaten verbringen Sie weniger Zeit mit der Suche und mehr Zeit mit der Erledigung von Aufgaben.

Sicherheitskontrollen – Schützen Sie sensible Daten mit erweiterten Berechtigungskontrollen, halten Sie die Geschäftskontinuität aufrecht, indem Sie ein globales Repository für geschäftskritische Daten aufrechterhalten, und gewährleisten Sie die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften mit robusten Data Governance-Funktionen.

„Unsere neue SOPHIA Lösung nutzt die jahrzehntelange Erfahrung von Rimage im Bereich Data Stewardship, um einen Service zu schaffen, der Unternehmen mit den komplexesten Anforderungen an Datenmanagement und -governance dabei hilft, die Datenaufnahme zu rationalisieren, um die Zusammenarbeit zu erleichtern und das Geschäft zu optimieren“, sagt Christopher Rence, CEO von Rimage. „Digital Asset Management ist eine entscheidende Komponente für die Art und Weise, wie moderne Unternehmen ein Framework aufbauen, um ihre Daten über den gesamten Lebenszyklus hinweg zu verwalten.“

Die globale File-Sync-Technologie von SOPHIA macht die wichtigsten Dateien unabhängig von Standort und Verbindung verfügbar und synchronisiert alle Änderungen nahtlos zurück in die SOPHIA-Bibliothek. Sie funktioniert mit jeder nativen Windows- oder OSX-Anwendung, so dass keine Plug-ins oder Anwendungen von Drittanbietern erforderlich sind. Die Daten können in der Cloud, vor Ort oder in einem Hybridmodell gespeichert werden.

Rimage’s AI-powered digital asset management solution, SOPHIA, enables easy, scalable and secure ingest and management of any type of data from any source. SOPHIA enables organizations to ingest and manage any type of data from any source, helping them automate and enrich global digital assets in a single repository.

According to Dataversity, approximately 90 percent of the data generated by organizations is unstructured. This results in large amounts of orphaned data, which leads to wasted time, additional storage costs, and increased business risk. Enterprises need a simple storage infrastructure that enables easy collaboration and can be customized to meet individual business needs and access controls.

COO and CRO Rick Bunce said at the IT Press Tour: „We work with a number of partners who bring infrastructure software into Sophia. We buy or license it and build on top of it. We integrate the new software into our existing management layer.“ One of those partners is PoINT Software of Siegen, Germany, which makes archiving software, including software that moves archive data to object storage on tape.

„The complexity of data storage and access is growing exponentially, and this will only increase with the introduction of AI and machine learning. Organizations need good data management processes to ensure that data is accessible, usable, secure and trustworthy,“ said Philippe Nicolas, analyst and market observer at Coldago Research. „Rimage’s SOPHIA is an excellent digital asset management solution that is easy to use, flexible and secure.

SOPHIA is flexible and has AI-powered metadata extraction and offers the following features

Automated and Scalable Capture – Eliminate manual effort and associated errors by effortlessly capturing and processing data from any source, including images, video, documents, PDFs, audio files and more.

Powerful contextualization – Increase operational efficiency and productivity with rich and contextual metadata that makes assets easily searchable. Customize filter fields, upload requests, and workflow controls to meet your unique business needs.

Easy search and retrieval – Find specific digital assets instantly with advanced, AI-powered search capabilities. Spend less time searching and more time completing tasks with advanced metadata filtering capabilities.

Security Controls – Protect sensitive data with advanced permission controls, ensure business continuity by maintaining a global repository for mission-critical data, and ensure regulatory compliance with robust data governance capabilities.

 

„Our new SOPHIA solution leverages Rimage’s decades of experience in data management to create a service that helps organizations with the most complex data management and governance needs streamline data ingestion to facilitate collaboration and optimize business,“ said Christopher Rence, CEO of Rimage. „Digital asset management is a critical component of how modern organizations build a framework to manage their data throughout its lifecycle.“

SOPHIA’s global file synchronization technology makes key files available regardless of location or connection, and seamlessly synchronizes all changes back to the SOPHIA library. It works with any native Windows or OSX application, eliminating the need for plug-ins or third-party applications. Data can be stored in the cloud, on-premises, or in a hybrid model.

Von Carolina Heyder

Carolina Heyder ist stellvertretende Chefredakteurin Security Storage und Channel Germany sowie freiberufliche IT-Fachjournalistin und Moderatorin. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in renommierten Verlagshäusern wie WEKA-Fachmedien, Springer und Aspencore. Ob Text fürs Web oder Print, Audio oder Video. Am Laptop, vor dem Mikrofon oder der Kamera. Ob in Deutsch, Englisch oder Spanisch, Carolina Heyder ist in der IT-Welt Zuhause. Ihre Themenschwerpunkte sind Cybersecurity, Digitale Transformation, Nachhaltigkeit, Storage u. a. Carolina Heyder is Deputy Editor-in-Chief of Security Storage and Channel Germany as well as a freelance IT journalist and presenter. She has many years of experience at renowned publishing houses such as WEKA-Fachmedien, Springer and Aspencore. Whether text for the web or print, audio or video. On the laptop, in front of the microphone or the camera. Whether in German, English or Spanish, Carolina Heyder is at home in the IT world. Her main topics are cybersecurity, digital transformation, sustainability, storage and others. Kontakt – Contact via Mail: carolina.heyder@security-storage-und-channel-germany.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner