Neue Container-Plattform von Kubermatic unterstützt Finanzdienstleister Interhyp beim Datentransfer zwischen On-Prem und Hyperscaler.

New container platform from Kubermatic supports financial services provider Interhyp with data transfer between on-prem and hyperscaler.

Der Hamburger Software-Entwickler Kubermatic ist ein Gartner Cool Vendor und hat mit der Interhyp AG ein spannendes Kundenprojekt realisiert. Die Interhyp AG, Deutschlands größter Vermittler für private Baufinanzierungen, bietet seit über 20 Jahren Finanzdienstleistungen an. Mit einer Million zufriedener Kunden hat sich Interhyp zu einer festen Größe in der Branche entwickelt. Mit über 100 Standorten in Deutschland verfügt Interhyp über ein flächendeckendes Netzwerk. Das 1999 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und arbeitet mit über 500 Finanzierungspartnern zusammen. Dadurch kann Interhyp seinen Kunden ein breites Spektrum an Finanzierungsmöglichkeiten anbieten.

Als Finanzmakler stand Interhyp vor vielen Herausforderungen, die auch andere Institute in diesem Sektor zu bewältigen haben.

 

  • Personalisierte Dienstleistungen:Die Kunden von heute erwarten von Finanzmaklern personalisierte Dienstleistungen, die auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Die Erbringung solcher Dienstleistungen kann jedoch eine Herausforderung darstellen, da Makler ein Gleichgewicht zwischen der Bereitstellung personalisierter Dienstleistungen und der Aufrechterhaltung von Effizienz und Rentabilität finden müssen.
  • Mit den technologischen Fortschritten Schritt halten:Der Finanzsektor erlebt einen rasanten technologischen Fortschritt. Der Aufstieg von Fintech-Unternehmen setzt die traditionellen Finanzinstitute unter Druck, neue Technologien zu einzuführen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Finanzmakler wie Interhyp müssen mit den neuesten Technologien auf dem Laufenden bleiben, um die Erwartungen ihrer Kunden zu erfüllen.
  • Beseitigung von Cybersicherheitsbedrohungen:Angesichts der zunehmenden Nutzung digitaler Kanäle sind Finanzinstitute einem wachsenden Risiko von Cyberangriffen ausgesetzt. Cyberangriffe können zu Datenverletzungen, finanziellen Verlusten und Rufschädigung führen. Daher müssen Finanzmakler robuste Cybersicherheitsmaßnahmen einführen, um die sensiblen Daten ihrer Kunden zu schützen.
  • Vertrauen aufbauen:Vertrauen ist im Finanzsektor von entscheidender Bedeutung. Finanzmakler müssen sicherstellen, dass sie einen guten Ruf genießen. Der Aufbau von Vertrauen bei Kunden ist eine langfristige Strategie, die nicht vernachlässigt werden darf.

 

Der ständige Bedarf an Verbesserungen war der bisherigen Container-Plattform entwachsen. Eine neue Lösung musste her.

 

Interhyp begann seine Containerisierungsreise im Jahr 2017. Allerdings stieß das Unternehmen auf Schwierigkeiten, wenn es mit anderen aktuellen Cloud-nativen oder Open-Source-Lösungen arbeiten wollte, da die bisherige Container-Plattform starke Einschränkungen und Anbieterbindung mit sich brachte. Als ihre Plattformversion das Ende ihrer Lebensdauer (EOL) erreicht hatte, sah Interhyp dies als eine perfekte Gelegenheit, andere Angebote im Bereich des Container-Managements zu evaluieren.

 

Unnötige finanzielle Belastung: Die potenzielle Auswirkung, keine neue Plattform zu haben, bevor die Vorgängerversion ausläuft, wäre eine enorme finanzielle Belastung, da der erweiterte Support am Ende der Lebensdauer in der Regel zwei- bis dreimal teurer ist als bei unterstützten Versionen. Interhyp musste eine alternative Plattform finden, die innerhalb von eineinhalb Jahren zuverlässige und kosteneffiziente Lösungen bieten konnte.

 

Sicherstellen, dass die Arbeitgeberattraktivität hoch bleibt: Aufgrund der Komplexität und der Unfähigkeit, mit anderen Open-Source-Lösungen umzugehen, stellte die Einführung von Openshift für die Teams von Interhyp eine Herausforderung dar. Interhyp wollte sicherstellen, dass seine Teams mit den neuesten Technologien arbeiten können, um die besten Talente der Branche zu gewinnen. Dazu musste eine Plattform gefunden werden, die einfach zu handhaben ist und die Arbeit mit den neuesten Open-Source-Cloud-Native-Lösungen ermöglicht.

 

Interhyp erkannte, wie wichtig es ist, diese Herausforderungen zu meistern, um wettbewerbsfähig zu bleiben und seinen Kunden die besten Dienstleistungen zu bieten. Daher suchte das Unternehmen nach einer alternativen Plattform, die die Flexibilität, Skalierbarkeit und Kosteneffizienz bietet, die für den Geschäftserfolg unerlässlich sind. Auf diese Weise konnte Interhyp sicherstellen, dass es die besten Talente anziehen und binden und seinen Kunden zuverlässige und innovative Lösungen anbieten kann.

 

„Kubermatic und KubeOne haben uns geholfen, unsere Reise in die Cloud zu starten und einen Hybrid-Cloud-Ansatz zu verfolgen. Durch die optimale Nutzung unserer vorhandenen Hardware konnten wir unsere Ingenieurteams dazu bringen, neue Produkte in weniger als einem Tag zu liefern und ihre Dienste auf einer zuverlässigen und stabilen Plattform auszuführen“, erklärt Willi Bühler, Leiter der Anwendungstechnik, Interhyp AG.

 

Weitere Überlegungen

 

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Herausforderungen erkannte Interhyp den Bedarf an einer neuen Plattform, die das Unternehmen zukunftsfähig macht. Um dies zu erreichen, sollte die neue Plattform die folgenden Eigenschaften aufweisen:

 

  • Die Kompatibilität mit Azure Kubernetes Services (AKS) war unerlässlich.
  • Die Entwicklungsteams wollten mehr Bereitstellungen mit GitOps- und Open-Source-Technologien automatisieren, um den Bereitstellungsprozess zu rationalisieren. Dies würde ihnen helfen, Zeit zu sparen, das Fehlerrisiko zu verringern und gleichzeitig Konsistenz und Zuverlässigkeit zu gewährleisten.
  • Die Plattform sollte bei Bedarf problemlos Cluster oder Nodes erzeugen können, ohne dass die Entwicklungsteams viel Zeit oder Mühe investieren müssen. Dies würde dazu beitragen, den Betrieb schnell zu skalieren, um die Kundenanforderungen zu erfüllen.

 

Die neue Plattform sollte Interhyp dabei helfen, die neuesten Technologien zu nutzen, den Betrieb zu rationalisieren und das Geschäft schnell zu skalieren sowie dabei Konsistenz, Zuverlässigkeit und Sicherheit zu gewährleisten.

 

Lösung mit Kubermatic KubeOne

 

Mit Kubermatic KubeOne ist Interhyp in der Lage, den gesamten Lebenszyklus von Kubernetes-Clustern in einer Bare-Metal-Umgebung zu verwalten. Dies umfasst die Bereitstellung, Aktualisierung und Reparatur von Clustern, wann immer dies erforderlich ist. KubeOne bietet eine zuverlässige, hochverfügbare Lösung für On-Prem-Umgebungen. Mit KubeOne lassen sich hochverfügbare Kubernetes-Cluster in der eigenen Umgebung betreiben, ohne den aktuellen Technologie-Stack ändern zu müssen.

 

Wenn Unternehmen ein ausgereiftes Betriebssystem einsetzen oder Hardware wiederverwenden, kann Kubermatic diese Infrastruktur in eine hochmoderne, Cloud-native Umgebung umwandeln, sodass sie nahtlos mit dem Rest des Stacks zusammenarbeitet und keine Änderungen an der Arbeitsweise oder Aktualisierung der Systeme erfordert.

 

KubeOne ist ein Tool mit Befehlszeilenschnittstelle (CLI) und eignet sich daher perfekt für Automatisierungs- oder Orchestrierungsskripte. Mit dem besten On-Premises-Air-Gapped-Angebot auf dem Markt erstellt KubeOne hochverfügbare, produktionsreife Cluster auf jeder Infrastruktur ohne Leistungseinbußen.

 

Interhyp konnte in kurzer Zeit eine Reihe von Vorteilen realisieren

 

Schnellere Markteinführung: Die Bereitstellung von Microservices, die früher zwei Tage dauerte, kann jetzt in nur einer Stunde für die Produktion verfügbar sein. Dies hat Interhyp einen erheblichen Wettbewerbsvorteil verschafft und ermöglicht es dem Unternehmen, neue Services schnell auf den Markt zu bringen. Seit der Implementierung von KubeOne hat Interhyp konstant durchschnittlich 16 Microservices pro Monat veröffentlicht, was die erfolgreiche Einführung dieser Technologie und das Engagement des Unternehmens für kontinuierliche Innovation beweist.

 

Verbesserter Bereitstellungsprozess: Aufbauend auf der Automatisierung von KubeOne und seinem Open-Source-Ökosystem hat Interhyp einen völlig neuen Scaffolding-Prozess entwickelt, der die Bereitstellung neuer Services erleichtert, das Fehlerrisiko reduziert und den Bereitstellungsprozess rationalisiert.

 

Steigerung der Effizienz im gesamten Unternehmen: Zuvor arbeiteten nur drei Mitglieder des IT-Operations-Teams an der bisherigen Container-Plattform. Trotz mehrfacher Bemühungen, den Rest des Entwicklungsteams zu ermutigen, Kubernetes einzusetzen, erwies sich dies als eine schwierige Aufgabe. Heute arbeiten alle 13 Mitglieder des DevOps Platform Excellence-Teams bei Interhyp mit KubeOne.

 

Eine verbesserte Wissensverbreitung und eine höhere Technologieakzeptanz haben die perfekte Umgebung für Entwicklungsteams geschaffen, die ihre Ideen schnell umsetzen können. Dieser Wandel hat zu einer höheren Effizienz und Produktivität geführt und ermöglicht es Interhyp, in einem sich schnell entwickelnden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben.

 

Keine Ausfallzeiten: Mit Hochverfügbarkeitsfunktionen vermeidet Interhyp ungeplante Ausfallzeiten und stellt sicher, dass seine Dienstleistungen für Kunden immer verfügbar sind. Dies hilft Interhyp, das Vertrauen seiner Kunden zu erhalten, was in der Finanzbranche von entscheidender Bedeutung ist.

 

Willi Bühler, Leiter der Anwendungstechnik, Interhyp AG, fasst abschließend zusammen: „Auf der Basis von Cloud-Native-Technologie können wir unseren Workload zwischen On-Premises und globalen Hyperscalern verlagern. Darüber hinaus können wir mit der neuen KubeOne-Plattform unsere strengen Anforderungen an Datenschutz, Compliance und Sicherheit erfüllen und gleichzeitig den Wartungsaufwand und die Ausfallzeiten reduzieren.“

Hamburg-based software developer Kubermatic in a Gartner Cool Vendor and has realized an exciting customer project with Interhyp AG. Interhyp AG, Germany’s largest residential mortgage broker, has been providing financial services for more than 20 years. With one million satisfied customers, Interhyp has become an established name in the industry. With over 100 offices in Germany, Interhyp has a nationwide network. Founded in 1999, the company employs approximately 1,600 people and works with more than 500 mortgage partners. This enables Interhyp to offer its customers a wide range of mortgage options.

As a mortgage broker, Interhyp has faced many of the challenges faced by other institutions in the industry.

 

– Personalized services: Today’s customers expect personalized services from financial brokers that are tailored to their individual needs. However, providing such services can be challenging as brokers must balance providing personalized service with maintaining efficiency and profitability.

– Keeping up with technological advances: The financial industry is experiencing rapid technological advancements. The rise of fintech companies is putting pressure on traditional financial institutions to adopt new technologies to remain competitive. Financial intermediaries like Interhyp need to stay on top of the latest technologies to meet their customers‘ expectations.

– Eliminate cybersecurity threats: With the increased use of digital channels, financial institutions are at a growing risk of cyberattacks. Cyber-attacks can result in data breaches, financial losses and reputational damage. Therefore, financial intermediaries must implement robust cybersecurity measures to protect their customers‘ sensitive data.

– Build trust: Trust is critical in the financial sector. Financial brokers must ensure that they have a good reputation. Building trust with customers is a long-term strategy that cannot be neglected.

The constant need for improvement had outgrown the previous container platform. A new solution was required.

 

 

Interhyp began its containerization journey in 2017, however, the company encountered difficulties when trying to work with other current cloud-native or open-source solutions, as the previous container platform came with severe limitations and vendor lock-in. When their platform version reached end of life (EOL), Interhyp saw this as a perfect opportunity to evaluate other offerings in the container management space.

 

Unnecessary financial burden: The potential impact of not having a new platform before the previous version expires would be a huge financial burden, as extended end-of-life support is typically two to three times more expensive than supported versions. Interhyp needed to find an alternative platform that could provide reliable and cost-effective solutions within a year and a half.

 

Ensure employer attractiveness remains high: Due to the complexity and inability to deal with other open source solutions, adopting Openshift was a challenge for Interhyp’s teams. Interhyp wanted to ensure that its teams could work with the latest technologies to attract the best talent in the industry. This meant finding a platform that was easy to use and enabled them to work with the latest open source cloud-native solutions.

 

Interhyp recognized the importance of overcoming these challenges in order to remain competitive and provide the best services to its customers. Therefore, the company was looking for an alternative platform that would provide the flexibility, scalability and cost-efficiency essential for business success. This way, Interhyp could ensure that it could attract and retain the best talent and offer reliable and innovative solutions to its customers.

 

„Kubermatic and KubeOne have helped us to start our journey to the cloud and adopt a hybrid cloud approach. By making the best use of our existing hardware, we were able to get our engineering teams to deliver new products in less than a day and run their services on a reliable and stable platform,“ explains Willi Bühler, Head of Application Engineering, Interhyp AG.

 

Further considerations

 

In addition to the challenges already mentioned, Interhyp recognized the need for a new platform that would future-proof the company. To achieve this, the new platform needed to have the following features:

 

– Compatibility with Azure Kubernetes Services (AKS) was essential.

– The development teams wanted to automate more deployments using GitOps and open source technologies to streamline the deployment process. This would help them save time and reduce the risk of errors while ensuring consistency and reliability.

– The platform should be able to easily create clusters or nodes on demand without the development teams having to invest a lot of time or effort. This would help scale operations quickly to meet customer requirements.

 

The new platform would help Interhyp leverage the latest technologies, streamline operations and scale the business quickly, while ensuring consistency, reliability and security.

 

Solution with Kubermatic KubeOne

With Kubermatic KubeOne, Interhyp is able to manage the entire lifecycle of Kubernetes clusters in a bare-metal environment. This includes provisioning, updating and repairing clusters whenever required. KubeOne provides a reliable, highly available solution for on-prem environments. With KubeOne, highly available Kubernetes clusters can be operated in your own environment without having to change the current technology stack.

When organizations deploy a mature operating system or reuse hardware, Kubermatic can transform that infrastructure into a state-of-the-art, cloud-native environment so that it works seamlessly with the rest of the stack and requires no changes to the way systems work or are updated.

KubeOne is a command line interface (CLI) tool, making it perfect for automation or orchestration scripts. With the best on-premises air-gapped offering on the market, KubeOne creates highly available, production-ready clusters on any infrastructure without performance degradation.

Interhyp was able to realize a number of benefits in a short period of time

 

Faster time to market: Deploying microservices that used to take two days can now be available for production in just one hour. This has given Interhyp a significant competitive advantage and allows the company to bring new services to market quickly. Since implementing KubeOne, Interhyp has consistently released an average of 16 microservices per month, demonstrating the successful adoption of this technology and the company’s commitment to continuous innovation.

 

Improved deployment process: Building on the automation of KubeOne and its open source ecosystem, Interhyp has developed an entirely new scaffolding process that facilitates the deployment of new services, reduces the risk of errors and streamlines the deployment process.

 

Increased efficiency across the organization: Previously, only three members of the IT operations team were working on the previous container platform. Despite multiple efforts to encourage the rest of the development team to use Kubernetes, this proved to be a difficult task. Today, all 13 members of the DevOps Platform Excellence team at Interhyp work with KubeOne.

 

Improved knowledge dissemination and increased technology adoption have created the perfect environment for development teams to quickly turn their ideas into reality. This transformation has led to increased efficiency and productivity, enabling Interhyp to remain competitive in a rapidly evolving market.

 

No downtime: With high-availability features, Interhyp avoids unplanned downtime and ensures that its services are always available to customers. This helps Interhyp to maintain the trust of its customers, which is crucial in the financial industry.

 

Willi Bühler, Head of Application Engineering, Interhyp AG, concludes: „Based on cloud-native technology, we can move our workload between on-premises and global hyperscalers. In addition, the new KubeOne platform allows us to meet our stringent data protection, compliance and security requirements while reducing maintenance and downtime.“

Von Jakob Jung

Dr. Jakob Jung ist Chefredakteur Security Storage und Channel Germany. Er ist seit mehr als 20 Jahren im IT-Journalismus tätig. Zu seinen beruflichen Stationen gehören Computer Reseller News, Heise Resale, Informationweek, Techtarget (Storage und Datacenter) sowie ChannelBiz. Darüber hinaus ist er für zahlreiche IT-Publikationen freiberuflich tätig, darunter Computerwoche, Channelpartner, IT-Business, Storage-Insider und ZDnet. Seine Themenschwerpunkte sind Channel, Storage, Security, Datacenter, ERP und CRM. Dr. Jakob Jung is Editor-in-Chief of Security Storage and Channel Germany. He has been working in IT journalism for more than 20 years. His career includes Computer Reseller News, Heise Resale, Informationweek, Techtarget (storage and data center) and ChannelBiz. He also freelances for numerous IT publications, including Computerwoche, Channelpartner, IT-Business, Storage-Insider and ZDnet. His main topics are channel, storage, security, data center, ERP and CRM. Kontakt – Contact via Mail: jakob.jung@security-storage-und-channel-germany.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner